Marilyn Chambers

Waschmittel-Berühmtheit?
Marilyn Chambers wurde als Marilyn Ann Briggs im Jahre 1952 in Connecticut, USA, geboren. Unter anderem der Film ‚Behind the Green Door‘ von 1972 hat Marilyn Chambers schlagartig weltberühmt werden lassen. Der Film stammt von Artie und James Mitchel und löste im Erscheinungsjahr einen Skandal aus: Marilyn Chambers war auf einer Waschmittelverpackung mit einem Baby zusammen abgebildet. Procter & Gamble, die Waschmittelfirma, entfernte sofort nach Erscheinen des Films das Foto von sämtlichen Waschmittelverpackungen. Aufgrund dieses Skandals erlangte der Film seine wahnsinnige Berühmtheit – allerdings natürlich auch durch Marilyn Chambers, die einfach begeisterte. Im kompletten Film spricht Marilyn Chambers nicht ein Wort! Mit Chuck Traynor war Marilyn Chambers von 1975 bis 1985 verheiratet. Chambers wollte in die Politik, als sie bei den Präsidentschaftswahlen 2004 für das Amt des Vizepräsidenten für die ‚Personal Choice Party‘ kandidierte. Im Jahre 2008 wurde Marilyn Chambers mit dem XBIZ Award Lifetime (Female Performer) ausgezeichnet. Marilyn Chambers hat zweifelsohne die Pornobranche geprägt, denn heute noch sagt man ihr nach, sie habe den Porno-Chic-Boom der 70er Jahre ausgelöst. Kosteten ihre Filme etwa 60.000 US-Dollar, so spielten sie mehr als 25 Millionen US-Dollar wieder ein. 25.000 US-Dollar Gage erhielt Marilyn Chambers pro Film – zuzüglich der Gewinnanteile, die der Film einspielte. Auch der Film ‚Insatiable‘ von 1980 ist vielen Fans von Marilyn Chambers noch im Gedächtnis. Hier spielt sie an der Seite von John Holmes und auch dieser Film lässt sich zweifelsohne zu den Klassikern der Pornobranche zählen. Marilyn Chambers spielt hier die Rolle der sexuell nicht ausgelasteten Sandra Chase, die sich in ihren erotischen Tagträumen verliert.

Copyright 2014 - youporn.de