Darsteller News


Youporn: Dolly Buster und die Privatpornos

Ja, schon möglich, dass die Privatpornos das Leben der professionellen Pornostars nicht einfacher machen. Diese privaten Amateurfilme haben zweifelsohne eine ganze Menge Fans, die sie lieben, gerade, weil sie nicht perfekt sind, dafür jedoch eher die Illusion erzeugen, man sei gerade bei Nachbars im Schlafzimmer, um zuzusehen, wie die es so treiben.

YouPORN und die BILD-Zeitung — eine kleine Artikelanalyse

Was für manche Boulevardblätter so fantastisch an Sexseiten im Internet ist? Man kann sich ganz herrlich über sie aufregen und hat ganz nebenbei einen Artikel veröffentlicht, in dem es um Sex geht. Und da „Sex sells“ immer noch gilt, gewinnt man ganz schnell ganz viele Leser und kann gleichzeitig behaupten, dass es bei der Veröffentlichung des Artikels nur um die Wahrung von Moral und Anstand ging. Ja, ja, man kann zur BILD-Zeitung stehen, wie man will, irgendwie clever sind die Redakteure und Redakteurinnen dort schon, finden Sie nicht?

You Porn und der verständliche Neid

Irgendwie ist ein gewisser Neid schon verständlich. Da erfüllen deutsche Erotikseiten-Anbieter viele Auflagen, verbergen die erotischen Inhalte ihrer Seiten hinter Altersverifizierungen und dann kommt YouPorn und agiert ohne all diese Auflagen: YouPorn kennt keine Altersverifizierung. Ein Dorn im Auge war YouPorn beispielsweise dem deutschen Erotikanbieter “Kirchberg Logistik“; also schrieb das Unternehmen Abmahnungen an Internetprovider in Deutschland, berief sich dabei auf den Jugendschutz und forderte die Provider dazu auf, den Zugang zu Seiten wie YouPorn zu sperren. Der Provider Arcor reagierte darauf und sperrte den Zugriff auf YouPorn tatsächlich für alle Kunden, die über einen Arcor – Anschluss ins Netz der Netze gelangten. Das Ganze hatte aber einen gravierenden Nachteil: Die Sperrung bewirkte, dass gleichzeitig der Zugriff auf andere Seiten im Internet ohne jeden pornografischen Inhalt ebenfalls unmöglich wurde. Also hob Arcor die Sperre schnell wieder auf, was Kirchberg Logistik erneut auf den Plan rief. Das Unternehmen beantragte am 19. Oktober 2007 erfolgreich eine einstweilige Verfügung gegen Arcor beim Landgericht Frankfurt (Main) und Arcor hatte den Zugang zu Seiten wie YouPorn erneut zu sperren.

Copyright 2014 - youporn.de